Du verwendest einen veralteteten Browser (Unknown Browser 0.0) mit Sicherheitsschwachstellen und kannst nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen. Hier erfährst du, wie einfach du deinen Browser aktualisieren kannst.
Sat-Chit-Ananda – lade das Glück zu dir ein
iStock

Sat-Chit-Ananda – lade das Glück zu dir ein

Von Birgit Feliz Carrasco

Mantras sind magische Worte und Sätze, Gebete gleichsam, die aus alt-indischen Überlieferungen weitergegeben wurden. Sie sind Bestandteil der Yoga-Philosophie und damit Teil jeder traditionellen Yoga-Praxis. Die meisten Yoga-Mantras sind in Sanskrit, der alt-indischen Sprache der Gelehrten, und klingen daher erst mal fremd. Wenn wir jedoch mit ihnen üben, werden sie uns schnell vertraut – und wir beginnen, die Macht in Wort und Klang zu spüren.

Wenn du Mantras rezitierst, erzeugst du Klang-Schwingungen, die wiederum Resonanzen im Energiefeld der Schöpfung initiieren. Diese Resonanzen schwingen zu dir zurück und manifestieren auf diese Weise all das für dich, was du dir wünschst. Mantras sind quasi Bestellungen beim Universum. Wenn du dir etwas wünschst, solltest du das kundtun – denn wie sollte das Glück des Seins zu dir finden, wenn du es nicht zu dir in dein Leben einlädst?

Es ist natürlich sinnvoll zu wissen, was man genau bestellt – deshalb rezitiere lieber kein Mantra, dessen Bedeutung du nicht kennst. Ein Gegenbeispiel sind Schimpfworte wie „Scheiße”. Das ist zwar nicht Sanskrit, aber wenn du solche Wörter häufig sagst, holst du dir auch damit genau das in dein Leben, was diese Wörter ausdrücken. Also: Be mindful!


Das große Mantra-Programm
Du möchtest alles über Mantras erfahren und dich mit der Schwingung des Klangs in Balance bringen? Dann mach' mit beim viertägigen Mantra-Programm von Anna Trökes und lerne die wichtigsten Mantras aus Hinduismus & Buddhismus kennen.
JETZT ANMELDEN

Bedeutung von Sat-Chit-Ananda

Das Mantra Sat-Chit-Ananda ist eine grundlegende Bestellung beim Universum. Denn du holst dir damit die Hauptnahrung von YogiNis in dein Leben – Wahrhaftigkeit, Weisheit und Erleuchtung in vollendeter Bewusstheit, kurz: Glückseligkeit. Dieses Mantra ist aber auch alltagstauglich, wenn du nicht nach Erleuchtung strebst. Denn wer kann nicht eine satte Portion Zufriedenheit, Gelassenheit und Lebensfreude brauchen?

Sat – Wünsche dir Wahrheit

Sat (sprich: Sad – so wird es auch manchmal geschrieben) begegnet dir als Silbe oder Wort des Öfteren in der Yoga-Philosophie. Sat ist die Wahrhaftigkeit in dir, das, was du wirklich bist – ohne den irdischen Ballast, den das Leben auf Erden zwar bedingt, aber dennoch von deiner wahren, puren Existenz durchdrungen ist. Die Kunst ist es, sich mit der Praxis des Yoga (körperlich wie meditativ) vom Ballast zu lösen und zeitweilig der Wahrhaftigkeit anzunähern, bis Sat anhaltend in dir verweilt. Wünsche dir mit Sat die Wahrhaftigkeit im Sein.

Mögliche Bedeutungsebenen als Adjektiv:

  • seiend
  • existierend
  • wirklich
  • bejahend
  • weise

Mögliche Bedeutungsebenen als Substantiv:

  • Wahrheit
  • Wahrhaftigkeit
  • Wirklichkeit
  • pure Existenz
  • wahres Sein, das jedem Individuum innewohnt

Chit – Bestelle dir Weisheit

Chit (sprich: Chit oder Schit) umfasst in der deutschen Sprache ein ganzes Begriffsfeld, kann also nicht nur mit dem Wort „Bewusstsein” übersetzt werden. Mit Chit ist weit mehr als nur „sich seiner bewusst sein” gemeint, vielmehr meint dieser Begriff „bewusstes, reines Sein”. 

Dein tägliches Bewusstsein ist mit dem irdischen Selbst verbunden, wird also von Gefühlen, Gedanken und Handlungen erzeugt. Das führt zu Verstrickungen, die gegebenenfalls zu Unzufriedenheit, Traurigkeit oder Frustration führen, was entsprechend dein psychisches wie physisches Wohlbefinden bedrängen und mindern kann. Chit geht über das Alltagsbewusstsein hinaus und umfasst alle vier Bewusstseinszustände des Wachens, des Träumens, des Tiefschlafs und Samadhi (das Überbewusstsein). Chit bedeutet reine Bewusstheit. Chit ist unberührt von allem Irdisch-Feststofflichen. Chit ist inspiriert von allem Feinstofflichen. Bestelle dir mit Chit die Weisheit der Erkenntnis.

Mögliche Bedeutungsebenen:
  • reine Bewusstheit
  • absolute Weisheit
  • Unberührtsein von Leidenschaft
  • Freiheit von Verlangen
  • egofrei denken
  • Nicht-Anhaftung an Ängste oder Gefühle 

Ananda – Erlebe Glückseligkeit

Ananda (sprich: Aananda) ist eine göttliche Qualität, die alle Seelen in sich tragen, weil wir alle aus der Urquelle der Schöpfung, aus „Ananda”, entstanden sind. 

Der Beginn von allem ist Ananda, die Glückseligkeit. Glückseligkeit ist der Zustand der Urseelen, den sie durch Schwingung in Form von Klang und Farben Ausdruck verliehen. Nach diesem Urzustand sehnt sich jedes Individuum bewusst oder unbewusst. Der Weg des Yoga, dem so vielen Menschen weltweit folgen, ist ein Weg, sich dieser Sehnsucht bewusst zu werden und über diesen Pfad wieder in das Urgefühl einzutreten, um die Sehnsucht zu stillen. Einige weltbekannte YogameisterInnen tragen Ananda in ihren Namen als Zeichen für ihren erleuchteten Zustand, wie beispielsweise Yogananda, Vivekananda, Shivananda oder Anandamayi Ma, die auch die Mutter des Glücks genannt wurde. Mit physischer wie mentaler Yoga-Praxis kannst auch du zurück zum Urzustand der Glückseligkeit finden und Ananda jeden Tag auf Erden leben und erleben. Vielleicht trägst du auch eines Tages Ananda in deinem Namen...

Mögliche Bedeutungsebenen: 
  • anhaltende Freude
  • Glückseligkeit
  • Ausgeglichenheit
  • Harmonie
  • Wonne
  • Transzendenz

Sat-Chit-Ananda: Die tägliche Praxis der Glückseligkeit

Wie nun holst du alle diese wunderbaren Aspekte in dein Leben? Ganz einfach: Integriere Sat-Chit-Ananda in deine tägliche Yoga-Praxis oder denke, sage oder singe Sat-Chit-Ananda so oft wie möglich, am besten jeden Tag. Du verstärkst den Effekt noch, wenn du währenddessen in die Bedeutung der Begriffe eintauchst und an „Wahrheit – Weisheit – Wonne” oder „Wahrhaftigkeit – Bewusstheit – Glückseligkeit” denkst – ganz so, wie du es benennen möchtest.

Mit dem Sat-Chit-Ananda-Mantra lädst du das Glück in höchster Form, lädst du Glückseligkeit ein, in dein Leben zu treten. Was du nicht einlädst, kommt auch nicht zu dir. Wenn du unbewusst und wirr denkst, wenn du sorgenvoll und angstvoll denkst und sprichst, lädst du Sorgen und Ängste in dein Leben ein. Liebevolle Gedanken und Sprache sowie achtsame Handlungen wirken als Einladungen und sind daher bedeutsam für bewusste Lebensgestaltung. Sat-Chit-Ananda ist weit mehr als ein Gebet, weit mehr als ein Wunsch. Das Mantra vermag deinem Leben eine neue Ausrichtung und Qualität zu verleihen, denn Sat-Chit-Ananda bezeugt gegenüber dem Universum und der Urquelle deine verbriefte Absicht, den Zustand von Wahrheit, Weisheit und Wonne zu leben. Mit dieser Absichtserklärung setzt du Energien frei, die dich als ungeahnte Kräfte im Alltag begleiten und fördern.

Sat-Chit-Ananda ist das große Los – lass diese drei Worte zur Losung deines Lebens werden.


Sat-Chit-Ananda wünscht dir
Birgit Feliz Carrasco

zurück nach oben